globale erwärmung tagged posts



tod der arktis, untergang der arktis, waccy, klimawandel, globale erwärmung, klimakatastrophe, kaltwetter.com

Klimabilanz 2016: Die Arktis brennt

Stand das Jahr 2015 im Zeichen des Hitzemonsters El Niño, so ist es 2016 ganz klar die brennende Arktis mit dem „WACCY“-Effekt ab Herbst.
Der „Klimawandel“, nichts anderes als eine völlig außer Kontrolle geratene Klimakatastrophe, die 1830 mit der Industriellen Revolution ihren Anfang nahm, hält den Planeten ganz schön auf Trab. Global nahmen die Anomalien nach El Niño eher wieder ab, während sie regional in Deutschland (siehe unten) zunahmen.
Einige Anomalien jedoch verstärkten sich im späten Jahresverlauf: Der „Kalte Fleck“ im Atlantik, möglicherweise ein Beleg einer Schwächung des Golfstroms und Folge der grönländischen Eisschmelze, ist nach wie vor sichtbar. Der Waccy-Effekt führte zu einem teilweise rekordkalten Sibirien und auch in den USA kippten einige Kälterekorde, al...

Lesen Sie weiter
co2, kohlendioxid, kohlekraftwerk, kohle, kraftwerk, treibhausgas, klimawandel, globale erwärmung, klimakatastrophe, kaltwetter.com

Backpulver statt Kohlendioxid – Das erste CO2-freie Kohlekraftwerk der Welt

Kohlekraftwerke gelten als die schlimmsten Treibhausgasemittierer und haben damit zu recht einen äußerst schlechten Ruf. Kohlekraftwerke besitzen derzeit global immer noch einen hohen Anteil, der von „Finanzen100“ mit 10% der gesamten globalen CO2-Emissionen angegeben wird.
Alternativen sind mit den gefährlichen Atomkraftwerken allerdings wenig attraktiv. Das Problem einer Reduzierung der Kohlendioxid-Emissionen von Kohlekraftwerken ist weniger ein technisches als vielmehr ein wirtschaftliches: Durch Verbote oder Subventionen veranlasst man selten, dass sich eingefahrene Strukturen ändern. Aus dem gleichen Grund funktioniert in menschlichen Gesellschaften der Kommunismus nicht...

Lesen Sie weiter

2017 – Stahlhelm auf!

Seien wir ehrlich: 2016 waren 12 Monate, in denen sich der Mist antürmte, bis er das Dach sprengte – beim Sex-Pogrom an deutschen Mädchen in der Kölner Silvesternacht angefangen. Politisch, gesellschaftlich, außenpolitisch sowieso – die Welt dreht durch.
 

Der Tod wandelte unter uns

Dazu bereicherten viele Helden der Kindheit oder vernünftige Menschen meist vorzeitig die Armee der Toten, die auf uns wartet. Roger Willemsen allen voran mit seinen klugen, gebildeten, aber auch direkten Worten. Der sanfte, melancholische Leonard Cohen. Bud Spencer, der sympathische Haudrauf. Götz George, einer meiner Ruhrpotthelden (Schimanski). Hans-Dietrich Genscher, einer der besten deutschen Außenpolitiker. Peter „Löwenzahn“ Lustig, der aus meiner Kindheit nicht wegzudenken ist...

Lesen Sie weiter
maske, maskiert, wetter, klimawandel, globale erwärmung, klimakatastrophe, kaltwetter.com

Klimabilanz November 2016 (global): Das Klima streift sich eine Maske über

Die NOAA hat die Temperatur- und Klimadaten für den Planeten Erde im November 2016 ausgewertet und veröffentlicht.

Nach wie vor eine alarmierende jährliche Steigerungsrate von mehr als 3 ppm (früher: 1 ppm); © <a target="_blank" href="http://www.esrl.noaa.gov/gmd/ccgg/trends/">NOAA</a>

Nach wie vor eine alarmierende jährliche Steigerungsrate von mehr als 3 ppm (früher: 1 ppm); © NOAA

Wie schon im Oktober setzt sich ein überraschender Stopp der Hitzerekorde fort. Nur der 12.-wärmste November auf dem Land der Nordhemisphäre und „nur“ fünftwärmster November aus globaler Sicht.
Doch was ist die Ursache?
Handelt es sich um eine reale Abkühlung oder um eine ungewollte Täuschung? Leider letzteres. Denn die NOAA schließt bei ihren monatlichen Klimaberichten alle Daten der Pole aus. Warum das so ist, entzieht sich meiner Kenntnis...

Lesen Sie weiter
golfstrom, ausfall, kalter fleck, cold blob, atlantik, kaltwetter.com

Der „Kalte Fleck“ im Atlantik – Neuigkeiten von der Forschungsfront

Der „Kalte Fleck“ auf dem Atlantik ist ein heißes Thema. So heiß, dass sich internationale Forscher dem Thema intensiv widmen.
Spannend wird es, wenn man weiß, dass der „Kalte Fleck“ (engl.: „cold blob“) ein Hinweis auf die Schwächung bzw. den Zusammenbruch des Golfstroms sein könnte, jenes Golfstroms, der Europa in der gegenwärtigen Epoche der Klimakatastrophe vor allem im Sommer ein Klima der Hölle beschert.

Artikelempfehlungen hierzu:
Wann bricht endlich der Golfstrom ab?
Verwirrung um den Golfstrom

Schwächung des Golfstroms oder bloß eine Oberflächentemperatur-Anomalie?

AMOC und Windstress: Mögliche Erklärungen für den Kalten Fleck im Atlantik

Die Diskussion, ob der Kalte Fleck eine Schwächung des Golfstroms darstellt oder doch nur das Ergebnis von beispielsweise Windstres...

Lesen Sie weiter
warten, godot, winter, wann kommt der winter, kaltwetter.com

Wetterprognose bis 20. Dezember 2016: Das übliche Warten auf den Godot-Winter?

Das „Warten auf Godot“ stammt aus einem Theaterstück Samuel Becketts, in dem scheinbar sinnlos die Protagonisten immer wieder darauf verweisen, dass sie jetzt nicht gehen können, weil sie auf Godot warten. Dabei wird nie deutlich, wer Godot eigentlich ist.
Die Analyse deutet das Theaterstück folgendermaßen: „Die menschliche Existenz als Grenzsituation zwischen Leben und Tod, Gestalten, die auf der ewig enttäuschten Illusion des Wartens beharren oder in tragikomischer Hilflosigkeit die Gewissheit ihres Verfalls überspielen – darum geht es in allen Stücken Becketts.“ (Wikipedia).
Und ist es nicht passend auch für unsere Situation? Das ewige Warten auf den Winter in einer Art tragikomischer Hilflosigkeit in der Gewissheit einer Welt, die in der Klimakatastrophe mit Gewissheit zerfäll...

Lesen Sie weiter
november 2016, klimabericht, klima, deutschland, kaltwetter.com

Klimabilanz November 2016 (Deutschland): Der erste November seit 2007

Der DWD hat die Klimabilanz für Deutschland im dritten und letzten Herbstmonat 2016 veröffentlicht: Deutschlandwetter im November 2016.

Erinnern wir uns an den Start des Herbstes 2016, bricht uns noch nachträglich der Schweiß aus angesichts von Augusttemperaturen, die mit Herbst absolut nichts gemein hatten.
Der Oktober 2016 hingegen überraschte uns mit negativer Arktischer Oszillation und kühlen Troglagen, wenn auch ohne den früher traditionellen Sturm.
Der November 2016 war nach Jahren wahrgewordener Alpträume irgendeines sofetischen Hitzegotts der erste November, der wieder in die Nähe normaler Temperaturen gelangte. Um einen ähnlichen November zu sichten, muss man beim Blick in die Vergangenheit wohl oder übel zum Fernglas greifen: Es handelt sich um den ersten echten Novem...

Lesen Sie weiter
© shutterstock.com

Wie wird der Winter 2016/17? Kälteköstlichkeiten im Kühlschrank. Die finale Prognose.

Der Winterkühlschrank der letzten Jahre verdarb einem den Appetit. Immer wieder Ausfälle und Erwärmungen verdarben die gekühlte Winterkost im Innern, dass es einem den gemeinen Sofetischen Wintersommerpilz (Sofewiso) in die Augen trieb. Angesichts abstruser 15 bis 20 Grad zu Weihnachten materialisierten sich aus dem Nichts sofetische Tropenfrüchte im Kühlschrank* und unidentifizierbarer Süßkram, von dem jeder einzelne mit ekelerregendem Kokos versetzt war.
Die Surrealität der Welt war so unerträglich geworden, dass nur eine innerliche Erschöpfung, die zu einer umfassenden Phlegmatie führt, einem am Selbstmord hinderte.

Doch damit ist jetzt Schluss!

Das Mindeste, was wir von dem Winter 2016/17 angesichts der Indizien erwarten können ist eine Häufung von Kaltphasen und eine Minde...

Lesen Sie weiter
globale erwärmung, klimawandel, klimakatastrophe, september 2016, schmelze, kaltwetter.com

Klimabilanz September 2016 (global): Schmelzpause

Die NOAA hat die Temperatur- und Klimadaten für den Planeten Erde im September 2016 ausgewertet und veröffentlicht.

Nach wie vor eine alarmierende jährliche Steigerungsrate von mehr als 3 ppm (früher: 1 ppm); © <a target="_blank" href="http://www.esrl.noaa.gov/gmd/ccgg/trends/">NOAA</a>

Nach wie vor eine alarmierende jährliche CO2-Steigerungsrate von mehr als 3 ppm (früher: 1 ppm); © NOAA

Der September 2016 wartet mit einer faustdicken Überraschung auf! Auf der Südhalbkugel registriert man quasi eine Schmelzpause, denn die Temperaturen finden sich für den September 2016 auf Platz 6, die Landtemperaturen (ohne Ozean) sogar auf Platz 21 wieder!!
Doch wo die Südhalbkugel (möglicherweise durch den schwachen La Nina-Effekt) eine Stagnierung der Klimakatastrophe verzeichnet, da brennt unsere Nordhalbkugel nach wie vor lichterloh, auch wenn die Werte nicht mehr sprunghaft wie in vielen Vormonaten gestiegen sind...

Lesen Sie weiter
grönland, eisschmelze, meeresspiegel, eisbären, klimawandel, globale erwärmung, klimakatastrophe, kaltwetter.com

Klimawandel: Boden nimmt weniger Kohlendioxid auf und Grönland verliert mehr Eis als erwartet

Die nächsten „Überraschungen“ in der wissenschaftlichen Presse.
Wie ich bereits öfter angemerkt habe, hat die wissenschaftliche Methodik eine Art von „Überseriositätstrauma“. Zwar führt die Methodik der Falsifikation zu qualitativ hochwertigen Erkenntnissen, aber auch zu der psychologisch fatalen Entwicklung, dass Wissenschaftler absolut risikoscheu sind, was Prognosen für die Zukunft angeht.

Keiner möchte sich öffentlich zu weit aus dem Fenster hängen und am Ende als „Alarmist“ gelten, obwohl (auch wenn es sich surreal anfühlt) mit der Klimakatastrophe ein globales Apokalypseszenario sich mit jedem Jahr und jedem Jahrzehnt nähert.
Dies führt zu einer massiven Unterschätzung der Folgen der bereits Fahrt aufnehmenden Klimakatastrophe und zu regelmäßigen Meldungen von „Überra...

Lesen Sie weiter