hitzewelle tagged posts



golfstrom, ausfall, kalter fleck, cold blob, atlantik, kaltwetter.com

Der „Kalte Fleck“ im Atlantik – Neuigkeiten von der Forschungsfront

Der „Kalte Fleck“ auf dem Atlantik ist ein heißes Thema. So heiß, dass sich internationale Forscher dem Thema intensiv widmen.
Spannend wird es, wenn man weiß, dass der „Kalte Fleck“ (engl.: „cold blob“) ein Hinweis auf die Schwächung bzw. den Zusammenbruch des Golfstroms sein könnte, jenes Golfstroms, der Europa in der gegenwärtigen Epoche der Klimakatastrophe vor allem im Sommer ein Klima der Hölle beschert.

Artikelempfehlungen hierzu:
Wann bricht endlich der Golfstrom ab?
Verwirrung um den Golfstrom

Schwächung des Golfstroms oder bloß eine Oberflächentemperatur-Anomalie?

AMOC und Windstress: Mögliche Erklärungen für den Kalten Fleck im Atlantik

Die Diskussion, ob der Kalte Fleck eine Schwächung des Golfstroms darstellt oder doch nur das Ergebnis von beispielsweise Windstres...

Lesen Sie weiter
sonne, totenkopf, hitze, hitzetote, lebensgefahr, september 2016, kaltwetter.com

Klimabilanz September 2016 (Deutschland): Die Sonne lacht

Der DWD hat die Klimabilanz für Deutschland im ersten „Herbstmonat“ 2016 veröffentlicht: Deutschlandwetter im September 2016.
Statt eines Herbstes erlitten wir den klassischen Klimakatastrophenmonat eines Glühling-Septembers, bei dem Deutschland geradezu von der Sonne mit einer UV-Peitsche gefoltert wurde, deren Todesfratze am Himmel kaum noch zu ertragen war. Dazu kam eine beispiellose Dürre und Temperaturen, die zu den schlimmsten seit Messungsbeginn und vermutlich seit mehreren 1000 Jahren vor Messungsbeginn gehörten.
Die 3,5 Grad zu warmen Temperaturwerte im Mittel sind ein klimatisches Alarmsignal. Zur Erinnerung: 3,5 Grad im Mittel bedeuten nicht 3,5 Grad am Tag wärmere Temperaturen, sondern umgerechnet etwa 9 Grad zu hohe Maximaltemperaturen an jedem einzelnen Septembertag im ...

Lesen Sie weiter
bildergeschichte, herbst 2016, hitzewelle, glühling, kaltwetter.com

Deutschland 2016 im Pseudoherbst. Eine Bildergeschichte.

10. Oktober.
Früher ein Tag, den man als Kind mit Freuden beging. Man stand nicht wie noch vor 2 Monaten griesgrämig auf, weil der erste Gedanke der unvermeidbaren Hitze und der Qual von 24 Stunden Sommertag galt. Sondern man sprang jubelnd in einen herrlich dunklen Nebel-Morgen, bei dem muskelspielende Wolkenberge einem das Gefühl gaben, von mächtigen nordischen Göttern beschützt zu sein.
Heute, im Jahr 2016, öffnen die Kinder zaghaft die Tür und blinzeln in ein Klima, das einer atomaren Hölle gleichkommt.

via GIPHY

Aber die Hoffnung auf eine (zeitweise) Rückkehr früherer Klimaepisoden mit 10 Grad im Herbst ist immer da auf eine zugegeben irrationale Weise...

Lesen Sie weiter
herbst 2016, wie wird der herbst 2016?, laub, herbstfreude, kaltwetter.com

Wetterprognose bis 05. Oktober 2016: Herbst-Erlösung!

Er kam nach Hitzerekordqualen, die jeder apokalyptischen Beschreibung spotten und er kam 2 Wochen zu spät, aber er ist endlich angekommen: Der Herbst!

Nach und nach gelang es der atlantischen Frontalzone, das Azorenhoch und die abnorm nördlich verlagerten Subtropen zurückzudrängen – ganz ähnlich übrigens wie vor 1 Jahr nach einem Sommer 2015 der Hölle subtil mit kleinen Tiefdruckgebieten, die sich geheimdienstlich einschleichen.
Derzeit ist es vor allem in den südlichen Landesteilen herbstlicher dank eines Vb-Regentiefs, dessen Ausläufer logischerweise nicht bis in den Nordwesten reichen. Die nächsten Tage wird es relativ herbstlich bleiben, allerdings steht auch eine kleine Hochdruckepisode in den sofetischen Startlöchern. Insgesamt ist es weder Fisch noch Fleisch...

Lesen Sie weiter
so war der sommer 2016, sommer, hitze, klimawandel, klimakatastrophe, kaltwetter.com

Rückblick: So war der Sommer 2016 und wer hat ihn am besten vorhergesagt?

Der Sommer stand rein theoretisch von den Vorzeichen (geringe Sonnenflecken, Abklingen von El Niño) auf „kalt“.
Dass er dank Klimakatastrophe, Treibhauseffekt, Nordverlagerung der Subtropen und dem altbekannten Schema der Atlantiktiefs in Kombination mit Azorenhochaufwölbung deutlich im Plusbereich landen würde, war mir von vornherein klar. Der 23. Warmsommer in Folge (ja, Sie haben richtig gelesen!) landete letztlich nicht mit einer 2 im Temperaturmittel der 3 Sommermonate, wie ich es vorhergesagt hatte, sondern knapp darunter. Trotzdem hat ein anderer Prognoseanbieter den Sommer noch exakter vorhergesagt.

In Zukunft werden die Sommer zur Lebensgefahr, wie auch der DWD vor einer höheren Mortalitätsrate durch Hitze warnt. Siehe dazu auch: <a target="_blank" href="http://www.kaltwetter.com/sommer-zukunft-lebensgefahr-hitzetote/">Sommer in der Zukunft - eine Lebensgefahr</a>

In Zukunft werden die Sommer zur Lebensgefahr, wie auch der DWD vor einer höheren Mortalitätsrate durch Hitze warnt. Siehe dazu auch: Sommer in der Zukunft – eine Lebensgefahr

Betr...

Lesen Sie weiter
august 2016, hitze, sommer 2016, unerträglich, hitzequal, kaltwetter.com

Klimabilanz August 2016 (Deutschland): Marsch durch die Klimahölle

Der DWD hat die Klimabilanz für Deutschland im dritten und letzten Sommermonat (tatsächlich verlängert sich der Sommer zum Leidwesen aller zunächst bis Ende September …) August 2016 veröffentlicht: Deutschlandwetter im August 2016 (PDF).
Mit 1,4 Grad zu warmen Temperaturwerten im Mittel war der  2016 ebenso wie der vorangegangene Juni (+1,6 Grad) und Juli (+1,7 Grad) deutlich zu warm. Während es in den Gebirgslagen und natürlich an der Küste sogar Kühlphasen gab, führten Azorenhochkeile vom Südwesten aus bis hoch zur „Magdeburgischen Ofenplatte“ für Dauerhitze ohne einen einzigen Tag Erholung.

August 2016: Gefangen in der Hitzeklammer einer galoppierenden Klimakatastrophe.

August 2016: Gefangen in der Hitzeklammer einer galoppierenden Klimakatastrophe.

Mitten in den Gemütszustand, dass man nach monatelanger Hitze eigentlich nicht mehr alles ertragen konnt...

Lesen Sie weiter
sommer 2016, herbst 2016, sofeten, phönix, phoenix, hitzewelle, azorenhoch, subtropen, kaltwetter.com

Wetterprognose bis 20. September 2016: Schießt des Sofeten Phönix ab!

Wie lange haben uns Langfristler mit der Hoffnung auf Herbst gequält, der doch nicht kommt …
Die Klimakatastrophe hat mit abstrusen Wetterlagen aus Azorenhoch und Subtropenhoch, verstärkt durch den Treibhauseffekt für abermalige Hitzrekorde gesorgt (die sich in den nächsten paar hundert Jahren im Übrigen immer weiter steigern werden), zertrümmert nun gnadenlos alle Hoffnung und stiehlt uns nun nach 2011-2014 erneut den so endlos kostbaren Herbst.
Statt eines Septembers, wie er früher war erwartet uns ein August II und nicht nur die Fortsetzung des Hitzeterrors, sondern eben gleichzeitig auch mit jedem Tag der Diebstahl eines Herbsttages, der weit mehr ist als nur eine überlebensnotwendige Erholung nach Monaten der Hitze.
Die Regel in der Klimakatastrophe eben: GLÜHLING statt Herbs...

Lesen Sie weiter
hitzewelle, sommer 2016, klimawandel, klimakatastrophe, kaltwetter.com, august 2016

Wetterprognose bis Ende August 2016: Die Omega-Hölle auf Erden

Ich hatte in der letzten Wetterprognose vor dem Sofetenaugust gewarnt! Nun ist er entkommen, entfesselt unheilige, blasphemische Rituale und ruft den Hitzedämon herbei. Die Hölle auf Erden erwartet uns, dabei war das Ende des Sommers schon beinahe in Sichtweite …

Temperaturkarte Deutschland August 2016, Stand: 14.08.2016; © <a target="_blank" href=" http://www.bernd-hussing.de/klima.htm"> http://www.bernd-hussing.de/klima.htm</a>

Temperaturkarte Deutschland August 2016, Stand: 14.08.2016; © http://www.bernd-hussing.de/klima.htm

So könnte man die Wetterlage beschreiben. Auch die Agenten des ECMWF, die uns noch einen noch einen Funken Hoffnung verschafften, ob es ihnen gelänge, den Hitzediktator mit einem zeitgemäßen Attentat zu eliminieren, wurden inzwischen enttarnt und abgefangen.

Hier in Tropenhessen waren die letzten Tage mal wieder eine Bestätigung der Bezeichnung dieser Region...

Lesen Sie weiter
hund, tier, haustier, abkühlung, sommer, gefahr, hitzetod, auto, kühl, tipps, ratgeber, kaltwetter.com

Kühltipps für Hunde

Wie oft muss man mitansehen, dass Sommerfetischisten alte Hunde in der glühenden Sonne durch die Gegend treiben? Oder wie selbstverständlich davon ausgehen, dass die Hunde genauso dämlich wie manche ihrer Besitzer sind und in der Affenhitze herumlaufen wollen?

Tatsächlich ist es eigentlich jedermann bekannt, dass Menschen zwar am ganzen Körper schwitzen und sich somit kühlen können (hilft zwar ab Temperaturen von 32 Grad in der Sonne = 25 Grad im Schatten auch nicht mehr, aber sei’s drum), Hunde jedoch kaum Schweißdrüsen am Körper besitzen und nur über ihre Zunge via Hecheln ihren Körper vor einem Kreislaufkollaps und Unwohlbefinden schützen können.

Auch Hunde leiden unter Hitze im Sommer!

Auch Hunde leiden unter Hitze im Sommer!

Leider können sie ihr Unwohlbefinden auch nicht kundtun, sodass es der Intelligenz des ...

Lesen Sie weiter
fischregen, überschwemmung, nass, sommer 2016, kaltwetter.com

Klimabilanz Juni 2016 (Deutschland): Es regnet Fische!

Der DWD hat die Klimabilanz für Deutschland im ersten Sommermonat (schreckliches Wort!) Juni 2016 veröffentlicht: Deutschlandwetter im Juni 2016.
Mit 1,6 Grad zu warmen Temperaturwerten im Mittel war der Juni 2016 ebenso wie der vorangegangene Mai deutlich zu warm. Die regionalen Unterschiede jedoch zeigen erneut große Differenzen und trotz der zu hohen Temperaturen aufgrund zweier Hitzewellen war der erste Sommermonat dank vieler Niederschläge und weniger Sonne als das Mittel erträglich – immerhin darf man nicht vergessen, dass die Temperaturen im Schatten gemessen werden...

Lesen Sie weiter