schnee tagged posts



© shutterstock.com

Wie wird der Winter 2016/17? Kälteköstlichkeiten im Kühlschrank. Die finale Prognose.

Der Winterkühlschrank der letzten Jahre verdarb einem den Appetit. Immer wieder Ausfälle und Erwärmungen verdarben die gekühlte Winterkost im Innern, dass es einem den gemeinen Sofetischen Wintersommerpilz (Sofewiso) in die Augen trieb. Angesichts abstruser 15 bis 20 Grad zu Weihnachten materialisierten sich aus dem Nichts sofetische Tropenfrüchte im Kühlschrank* und unidentifizierbarer Süßkram, von dem jeder einzelne mit ekelerregendem Kokos versetzt war.
Die Surrealität der Welt war so unerträglich geworden, dass nur eine innerliche Erschöpfung, die zu einer umfassenden Phlegmatie führt, einem am Selbstmord hinderte.

Doch damit ist jetzt Schluss!

Das Mindeste, was wir von dem Winter 2016/17 angesichts der Indizien erwarten können ist eine Häufung von Kaltphasen und eine Minde...

Lesen Sie weiter
© www.shutterstock.com

Aktueller Prognosestand Winter 2016/17: Das Fimbulwinter-Warming?

Kennen Sie den Fimbulvetr, eingedeutscht auch „Fimbulwinter“?

Im Ragnarök unserer Zeit ist der Feuerriese Surt überraschend niedergekämpft. Folgt nun ein Fimbulwinter? © <a target="_blank" href="https://www.flickr.com/photos/65092514@N08/20439384478">Rob Obsidian auf flickr.com</a>, Lizenz: <a target="_blank" href="https://creativecommons.org/licenses/by/2.0/">CC BY 2.0</a>

Im Ragnarök unserer Zeit ist der Feuerriese Surt überraschend niedergekämpft. Folgt nun ein Fimbulwinter? © Rob Obsidian auf flickr.com, Lizenz: CC BY 2.0

Stellen Sie sich diese skandinavische Legende so vor: Aus dem Nichts hält ein nie dagewesener Winter mit flatternden Schneefahnen Einzug in die Welt. Schneestürme fegen über die Landschaft und verwandeln alles in bizarre Eisformen. Grimmige Wikingergesichter* starren aus tiefen Höhlen mit eisblauen Augen auf die Aschereste von Surtr, dem Feuerriesen der Klimakatastrophe, den sie unter großen Opfern niedergerungen haben, bevor er die Welt niederbrennen konnte.

Dr...

Lesen Sie weiter
kältehasser, winterhass, winter, eis, schnee, scheiben kratzen, kaltwetter.com

Die 2 Gesichter des Winters: Normale vs. Sofeten

Eigentlich gibt es für den Winter nur ein Gesicht: Pure, strahlende Freude über Frost, Eis, Schnee und alle Winterfreuden, die damit zusammenhängen!
Doch die Sommerfetischisten (Sofeten) mit ihrer notorisch schlechten Winterlaune sehen das anders – gar nicht einmal unbegründet, denn die Kombination aus intellektueller Selbstbeschränkung und selbsterfüllender Prophezeiung lässt sie in der Tat oft zum Opfer der Wintertücken werden.
Sehen wir es positiv, dass die Missgeschicke unsere gute Laune noch weiter steigern – ohne die Sofetenclowns wäre der Winter nur halb so witzig (aber immer noch unendlich geil) 😀

Stellen wir uns also einmal vor, der Winter 2016/17 wäre bereits da. Und es wäre ein herrlicher Kaltwinter!

via GIPHY

Die Reaktion auf Seiten der südseesüchtigen Heizungsfe...

Lesen Sie weiter
wie wird der winter 2016/17?, winter, kaltwinter, mildwinter, kaltwetter.com

Prognose Winter 2016/17: Warme Enttäuschung oder kalte Überraschung?

Es ist noch ein weiter Weg zum Winter, doch das Indiziensammeln läuft auf vollen Touren.
Wie ist der aktuelle Stand der Winterprognosen? Was lässt sich überhaupt zum Winter 2016/17 sagen? Nachdem die letzten Monate über ein Supermildwinter nahezu als 100% sicher galt, spalten sich die Prognosen durch neue Entwicklungen nun in Befürworter eines Mildwinters und Verfechter einer Kälteüberraschung. Kai Zorn ist ebenso überrascht und ratlos und der Winter bleibt vom Prinzip unvorhersagbar, weil er nur über die Wetterlagen in Deutschland ankommen kann und nicht über die klimatologischen Randfaktoren.

Blicken wir zunächst auf die besagten klimatologischen Randfaktoren, deren Stellzeiger das (mögliche, nicht sichere!) Potential für einen vernünftigen Winter ausloten lassen.
Und ich w...

Lesen Sie weiter
wie wird der winter 2016/17, winter, schnee, strohhalm, kaltwetter.com

Dr. Cohen reicht uns einen Winter-Strohhalm!

Dr. Cohen, seines Zeichens Meteorologe und Klimatologe beim US-amerikanischen AER-Institut, hat in seinem brandaktuellen Artikel positive Nachrichten für Europa, was den Winter angeht.

Zunächst beginnt jetzt im Herbst bereits die klimatologische Sicht auf den Winter, da Schneebedeckung in Sibirien, die See-Eisbedeckung der Arktis und die Wassertemperaturen des Nordatlantik erste Indizien darauf geben, welche Systematiken im Winter für Europa tätig werden könnten.

Kaltwinter durch einen warmen Nordatlantik?

Hier stellt Dr. Cohen bei der Betrachtung der ersten verfügbaren Indizien folgendes fest:
„We also note that northern North Atlantic SSTs are noticeably warmer than the same time last year...

Lesen Sie weiter
kühlschiff kaltwetter, sommersonnenwende, außerirdisch, aliens, kaltwetter.com

Kühlschiff Kaltwetter.com und die Alien-Rituale der Sommersonnenwende

Sommersonnenwende!
Der Punkt, an dem die Sonne ihren höchsten Punkt erreicht und an dem der Tag am längsten und die Nacht am kürzesten ist. Ich seufze.
Denken wir anders und interpretieren diese deprimierenden Fakten um, dann wird ab jetzt der Tag (nach zwei, drei Tagen Stagnation) endlich wieder kürzer und die herrliche Nacht länger. Gegen Ende Juli oder Anfang August wird man dies erst richtig bemerken.
Aber es ist ein Anfang, ein subtiles Zeichen, dass der Sommer im Moment seiner scheinbar allmächtigen Terrorgewalt bereits den Samen seines eigenen Kältetodes trägt.

Heiliges Sofetenritual: Das feierliche Entzünden des Grills vor dem Sonnenaltar. © <a target="_blank" href="https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Hellen_ritual_(3).jpg">YSEE auf commons.wikimedia.org</a>, Lizenz: <a target="_blank" href="https://creativecommons.org/licenses/by/2.0/deed.en">CC BY 2.0</a>

Heiliges Sofetenritual: Das feierliche Entzünden des Grills vor dem Sonnenaltar. © YSEE auf commons.wikimedia.org, Lizenz: CC BY 2.0

Ich betrachte Sommerfetischisten, die in der glühenden Hitze sich an den Händen fa...

Lesen Sie weiter

Rückblick: So war der Frühling 2016 und wer hat ihn am besten vorhergesagt?

Der Sofetenmotor stottert.
Ging ich im Februar 2016 davon aus, dass ein deutlich zu warmes Frühjahr am wahrscheinlichsten sei, so und es mit jedem Monat schlimmer würde, so hat ein gnädiger Eisgott einen Eiszapfen in die Speichen der Sofetenhitzemaschine geworfen.

Frühling 2016: Zu warm, zu trocken, zu sonnig - trotzdem im Mai vor allem im Süden Regenmassen mit regionalen Überschwemmungen!

Frühling 2016: Zu warm, zu trocken, zu sonnig – trotzdem im Mai vor allem im Süden Regenmassen mit regionalen Überschwemmungen!

Zwar war der Verlauf korrekt, dass es jeden Monat schlimmer wurde, aber das Mittel traf sich innerhalb dieser Stufung auf einem niedrigeren Niveau. Der Grund: Erst die Spätfolgen des Major Warmings aus dem März, dann die verfrühten Eisheiligen...

Lesen Sie weiter
mildwinter, kein winter, klimawandel, klimakatastrophe, globale erwärmung, kaltwetter.com

Dr. Judah Cohens ultimative Analyse des Winters 2015/16 und Prognose für den Winter 2016/17

Der Winter 2015/16 war in vielen Regionen und in der Gesamtsumme betrachtet, ein Mildwinter und ein Riesenreinfall! (Meine Analyse: So war der Winter 2015/16: Der Anfang vom Ende für alle zukünftigen Winter?)
Dr. Judah Cohen vom AER in den USA hat sich nun an die wissenschaftliche Nachbetrachtung begeben und höchst interessante Schlussfolgerungen gezogen, die einleuchten und die ich selbst auch für die zukünftigen Jahre berücksichtigen werde. Auch für die zukünftigen Winter hat Dr. Cohen eine handfeste Prognose parat.

Doch zunächst einige grundsätzliche Worte zum ewigen Streit, ob sich eine Langfristwinterprognose überhaupt lohnt, bevor wir zum Winter 2015/16 gehen und rückwirkend eine Lupe auf den Mildwinteralptraum richten...

Lesen Sie weiter
mildwinter, klimawandel, globale erwärmung, klimakatastrophe, kaltwetter.com

So war der Winter 2015/16: Der Anfang vom Ende für alle zukünftigen Winter?

Was waren wir doch optimistisch in die Prognose des Winter 2015/16 gestartet, als der Hitzenovember 2015 mit Temperaturen wie im Spätsommer auf dem klimakatastrophischen Höhepunkt war.
So viele Klimafaktoren, die alle auf einen Kaltwinter deuteten. Doch gewonnen haben die meteorologischen Prognosen, die einen der heftigsten Mildwinter aller Zeiten voraussagten.
Bevor wir detailliert auf die Gründe für das Winterversagen zu sprechen kommen, blicken wir zurück auf die letzten Winter, um den aktuellen besser einordnen zu können.

(1) Blick zurück: Wie waren die Winter der letzten Jahre 2000 bis 2014/15?

Im Vergleich mit dem 30-Jahres-Mittel 1961-1990 verwende ich zukünftig folgende Winter-Kategorien:

schlechtwetter2

Supermildwinter: ab +2,5 Grad zum Mittel

regen3

Mildwinter: +1,5 Grad bis +2,4 Gr...

Lesen Sie weiter
Wartezimmer des Eisgotts, © Art of Backpacking auf flickr.com, Lizenz:

Wetterprognose bis Mitte Februar 2016: Im Wartezimmer des Kältegotts

Kriegen wir einen Termin oder sind Kälteliebhaber doch nur die Kassenpatienten der Meteorologie?
Da sitzen wir nun und blicken gebannt auf das Antlitz des Kältegotts, das den Eingang zu den heiligen Hallen des Winters ziert und hoffen, dass wir aufgerufen werden.
Tatsächlich ist die Chance groß, dass wir nicht vergessen wurden, denn erinnern wir uns: Das Warming des Polarwirbels wird unverändert stabil angezeigt, wie ich im letzten Special berichtet hatte.

Klassischer Sofet auf dem Weg zum Wartezimmer des Kältegotts, um seine Beschwerde loszuwerden

Klassischer Sofet in Kälteschutzrüstung auf dem Weg zum Wartezimmer des Kältegotts, um seine Beschwerde loszuwerden

Bis dahin jedoch erwartet uns eine lange Wartezeit neben im Wartezimmer mosernden Sofeten (zu erkennen an so dicker Winterkleidung, dass nur die anthropomorphen Arm- und Beinstummel erahnen lassen, dass es sich um M...

Lesen Sie weiter